Sport und Freizeit

Das übergeordnete Projektthema im Wintersemester 2019/20 sind Anwendungen, die NutzerInnen bei der Freizeitgestaltung und im weitesten Sinne der Selbstoptimierung begleitet. Sie Implementieren Sie eine Anwendung, die einen positiven Effekt auf das Leben einer bestimmten Gruppe von Menschen hat und diese bei der Ausübung eines Hobby oder dem Erreichen persönlicher Zielvorstellungen unterstützt.

Anforderungen

Die Zielgruppe Ihres Projektes ist nicht allgemein definiert. Sie ergibt sich aus der jeweiligen Themenstellung. Die Gemeinsamkeit der NutzerInnen wird durch ein geteiltes Interesse und ein damit verbundenes Problem definiert. Durch die Lösung des Problems, also durch die Implementierung Ihrer Projektidee, generieren Sie einen unmittelbaren Mehrwert für diese Personen.

Projektvorschläge

Diese Projektvorschläge stellen grobe Ideen für Ihre Projektarbeit dar. Im Rahmen der Projektvorbereitung müssen Sie diese ausbauen und konkrete Features bzw. den zu implementierenden Umfang der vorgestellten Konzepte festlegen. Details zu den einzelnen Vorschlägen können Sie durch Klick auf den jeweiligen Titel einblenden.

Sie können den inhaltlichen Fokus oder Kontext der Projektvorschläge anpassen. Bearbeitet werden vorrangig die vorgestellten Projektideen - eigene Vorschläge sind nur dann zulässig, wenn diese dem ausgeschriebenen Rahmenthema zuzuordnen sind und mit den allgemeinen Anforderungen kompatibel sind.

Mit dem Rad an den Campus

Zahlreiche Studierende und Mitarbeitende erreichen den Campus täglich mit dem Fahrrad. Entwickeln Sie eine Anwendung, die es diesen Menschen erlaubt, die dabei zurückgelegten Strecken benutzerfreundlich zu erfassen, übersichtlich einzusehen und mit anderen Nutzenden zu vergleichen. Erzeugen Sie positives Feedback, in dem Sie gesundheitliche, ökonomische und ökologische Auswirkungen präsentierten.

Das elektronische Lauflog

Jogging im speziellen bzw. Laufsport im Allgemeinen ist eine weitverbreitete Freizeitbeschäftigung. Dabei ist für viele Menschen die (statistische) Auswertung und Aufbereitung der eigenen Aktivität ein zusätzlicher Anreiz für die körperliche Betätigung. Entwickeln Sie eine Anwendungen, die es Läufern und Läuferinnen erlaubt einzelne Läufe in Form von z.B. GPX-Daten einzulesen und eine statische und historische Analyse dieser Daten ermöglicht.

Ein Kalorienzähler

Um das Erreichen oder Halten eines Wunschgewichts zu unterstützen, greifen viele Menschen auf Anwendungen zurück, die das Erfassen und Auswerten der persönlichen Ernährung sowie körperlichen Aktivitäten ermöglicht. Zusammen mit (selbst gesetzten) Zielwerten soll so die Kalorienzufuhr kontrolliert und gesteuert werden. Implementieren Sie eine solche Anwendung, die Nutzern eine Intervall-basierte (Tage, Wochen, Monate) Kontrolle der eigenen Ernährung und den Abgleich mit gesetzten Zielen ermöglicht.

E-Mannschaft

Neben klassischen Vereinen sind viele SportlerInnen auch in losen Spiel- oder Trainingsgemeinschaften organisiert. Implementieren Sie für eine beliebige Sportart eine Plattform, die die Selbstorganisation solcher Gruppen unterstützt. Sinnvolle Funktionen könnten Trainingspläne und -Auswertungsmöglichkeiten oder die Organisation von Spielen und Turnieren mit anderen Mannschaften sein.

Teambesprechung

Viele teambasierte Onlinespiel erfordern eine ausführliche Absprache und Koordination unter den beteiligten SpielerInnen, z.B. für [kollaborative Aufgaben in MMORPGS](https://en.wikipedia.org/wiki/Raid_(video_games). Neben der direkten Kommunikation über Audio- oder Textverbindung können dabei auch andere Informationsarten, wie z.B. Screenshots oder Zeitpläne relevant sein. Implementieren Sie eine Anwendung, die eine Koordinationsplattform für einzelne Sessions bereitstellt: SpielerInnen eines Teams oder Clans können diesen Sitzung beitreten und über geeignete Mittel, parallel zum eigentlichen Spiel, Informationen austauschen.

Meine Spiele

Für Bücher und Filme existieren seit einiger Zeit offene Review-Plattformen (z.B. Letterboxd) auf denen NutzerInnen eigene Mediensammlungen vorstellen bzw. einzelne Filme oder Bücher bewerten können. Implementieren Sie eine solche Anwendung für Computer- und Videospiele. Unterstützen Sie die NutzerInnen durch die Anbindung geeigneter Datenquellen und statistische Auswertungen bei der Pflege, Bewertung und Beschreibung der eigenen Spielesammlung. Ergänzen Sie sinnvolle Funktionen wie z.B. das Bereitstellen von Screenshots.

Der digitale Setzkasten

Menschen sammeln die unterschiedlichsten Dinge. Dieses Hobby wird dabei meist akribisch und systematisch verfolgt und unterscheidet sich vom bloßen Anhäufen von Gegenständen. Begleitet wird die Sammelleidenschaft meist von einer entsprechenden Katalogisierung der eigenen Sammlung. Implementieren Sie eine Anwendung, die Nutzer und NutzerInnen bei der Pflege generischer Sammlungen unterstützt und eine Veröffentlichung der erstellen Kataloge ermöglicht.

Web-Tagebuch

Die (regelmäßige) Niederschrift persönlicher Erfahrungen und Gedanken in Form von Tagebüchern ist eine seit langem bekannte Beschäftigung und Tradition. Heutzutage werden dabei häufig auch digitale Varianten eingesetzt. Implementieren Sie eine solche Anwendung, die Nutzer und Nutzerinnen bei dem regelmäßigen Aufzeichnen persönlicher Eindrücker unterstützt, den Zugriff auf die gespeicherten Inhalte erlaubt und dabei die Möglichkeiten des digitalen Kontext sinnvoll ausnutzt.

Songbook

Coverbands und VeranstaltungsmusikerInnen verfügen häufig über ein sehr großes Repertoire, das bei Live-Auftritte Text- und ggf. Notenblätter erfordert (Binder). Entwickeln Sie eine Anwendung, die das Pflegen eines eigenen Lied-Archivs erlaubt. NutzerInnen können Lieder mit Texte und ggf. Notenblätter erstellen und zu Setlisten zusammenstellen. Die Anwendung unterstützt während der Auftritte durch z.b. das synchronisierte Anzeigen der Setlisten auf mehreren Geräten und das automatische Scrollen von Liedtexten.

Allgemeine Hinweise

Konzentrieren Sie sich darauf eine vollständige und funktionierende Lösung zur ausgewählten Problemstellung zu implementieren. Verzichten Sie - wo möglich - auf komplexe Anmeldevorgänge und nutzen Sie anonymisierte Benutzerkonten und Client-seitige Speicherlösungen. Greifen Sie auf bestehende und verfügbare Informationen zurück, statt die benötigten Daten selbst zu erheben. Legen Sie Wert auf eine fehlerfreie Umsetzung, ein ansprechendes, dem Anwendungsfall angemessenes Design und eine bestmögliche User Experience.

Themenvergabe

Die Themenvergabe erfolgt am 29. Januar 2020, während des Kurses.